Azubi Link. – „Social Media in der Ausbildung“

Nach dem erfolgreichen Auftakt im September ging unser Online Event “Azubi Link.exklusiv für Auszubildende, nun am 19.11. mit Lea von snapONE in die zweite RundeMit bis zu 50 Teilnehmer*innen ging es dieses Mal in unserer Azubi-Community um das Thema “Social Media in der Ausbildung”.

Für dieses Thema haben wir uns zwei Expertinnen mit ins Boot geholt: Unsere zwei Special Guests, Kathrin Weiner und Lena Zander von der Kreissparkasse Heinsberg. Kathrin Weiner ist bei der Kreissparkasse Heinsberg als Corporate Communication Managerin tätig und Lena Zander befindet sich aktuell in ihrem zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau. Kathrin betreut gemeinsam mit Lena und zwei weiteren Azubis die Social Media Kanäle der Kreissparkasse Heinsberg und konnte den Azubis somit aus erster Hand Einblicke darin geben, wie ein Social Media Kanal für ein Unternehmen gestaltet und mit Leben gefüllt werden kann! 

Wie füllt Ihr Eure Social Media Kanäle mit Leben?
Den Content für die Social Media Kanäle überlegt sich Kathrin entweder gemeinsam mit den Azubis oder die Azubis bringen selber viele eigene Ideen mit ein. Fotos oder Vorschläge bekommen sie jedoch auch von Kolleg*innen aus der Sparkasse selbst. In einer geschlossenen Facebook- oder mittels einer WhatsApp-Gruppe bekommen Kathrin und ihr AzubiTeam Fotos zugeschickt, welche sie posten und in Stories verarbeiten können. Dadurch können sich alle aus dem Unternehmen beteiligen und Teil der Arbeit sein. 

Instagram, Facebook oder TikTok?
Dass die Kreissparkasse Heinsberg vor allem auf Instagram setzt, liegt daran, dass die derzeitige Zielgruppe diesen Kanal am meisten nutzt. Um die Zoom-Session dynamischer und interaktiver für alle Teilnehmer*innen zu gestalten, haben wir einige spannende Umfragen über Zoom durchgeführt, bei der alle mit viel Spaß mitgemacht haben. Hierbei stellte sich zum Beispiel heraus, dass die meisten Azubis die Social Media Plattform “Instagram” nutzen und “Facebook” bei den 16- bis 20-jährigen eher unbeliebt ist oder zum Teil noch nie Gebrauch fand. Über die zunehmende Bedeutung von TikTok, insbesondere bei den U16-jährigen, sind sich Kathrin und Lena jedoch bewusst. Derzeit können sie sich allerdings noch nicht vorstellen, dort aktiv zu werden. Zukünftig werden sie aber auch hier dem Trend folgen (müssen), um auch diese Generation abholen zu können.  

Sind Social Media Kanäle für ein Unternehmen wichtig?
Hier sind sich die Expertinnen einig: Jedes ausbildende Unternehmen sollte Social Media Kanäle nutzen, um sowohl bestehenden Azubis die Möglichkeit zu geben, sich einbringen sowie Verantwortung übernehmen zu können als auch diese als Chancen zu nutzen, erfolgreiches Azubi-Marketing durchzuführen. Lena beschreibt, dass sie die Erfahrung gemacht hat, dass sich die jüngeren Generationen oft auch über Instagram beispielsweise über ein Unternehmen informieren und ein Kanal, der von Azubis für Azubis gestaltet wird, das Interesse für ein Unternehmens deutlich steigert. Sie ermutigte und motivierte zudem die Azubis durch Ihre Erzählungen dazu sich für einen Social Media Kanal im Unternehmen einzusetzen.  

Erfahrungsaustausch der Azubis in Breakout-Rooms 
Nach der Speaker-Session mit Kathrin und Lena bekamen die Azubis nun die Möglichkeit sich in kleinen Gruppen in separaten virtuellen Räumen, den sogenannten Break-Out-Rooms, austauschen. Leitfragen, die wir den Azubis mit auf den Weg gegeben haben, waren: 

Nach den Break-Out Rooms waren alle sehr zufrieden und empfanden den Erfahrungsaustausch mit anderen Azubis aus unterschiedlichen Ausbildungsberufen und Branchen spannend. So wünschten sich einige sogar beim nächsten Event längere Breakout-Einheiten, was wir natürlich gerne umsetzen werden!

Zum Abschluss möchten wir uns auch nochmal hier ganz herzlich bei unseren zwei Special Guests Kathrin Weiner und Lena Zander für die interessanten Einblicke über das Thema und ihre Zeit bedanken! Außerdem auch ein großes Dankeschön an alle Azubis, die an unserem Event aktiv teilgenommen haben. Danke für die spannenden Fragen sowie die Interaktion in den Break-Out Rooms! 

Auch dieses Mal freuen wir uns über das positive Feedback der Azubis und sind bei der nächsten Veranstaltung umso motivierter und gespannter auf neue und gleiche Gesichter: 

Nette Leute, entspannte Atmosphäre.” 

 

In den Kleingruppe konnte man sich gut darüber austauschen, wie andere Unternehmen das Thema Social Media gestalten. Hätte gerne länger sein können.” 

 

“Der Austausch über die Social Media Kanäle, die Informationen, wie ein Kanal geführt werden sollte, waren sehr spannend! 

 

Das nächste “Azubi Link.” Event findet am 28.01.2021 statt und es wird sich weiterhin um das Thema “Social Media in der Ausbildung” drehen, wobei es diesmal um die Do’s and Don’ts auf Social Media geht. Wir würden uns sehr freuen, wenn Eure Azubis (wieder) mit dabei sind! Bis dahin wünschen wir Euch noch ein schönes Rest Jahr und rutscht gut ins Neue!  

Am 2.12. findet zudem unser Online Xing Puls HR-Event “Beyond Home Office – Wie verändert sich Führung?” statt! Wenn Du mehr darüber erfahren möchtet, dann klicke hier! 

 

Bleibe immer auf dem Laufenden

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an!

DIE NEUSTEN BLOGPOSTS

Was ist Systemisches Denken?

Der systemische Ansatz in der Beratung erfreut sich im Unternehmenskontext immer größerer Beliebtheit. Von der ursprünglich psychotherapeutischen Methode lassen sich viele Herangehensweisen und

Weiterlesen »

Unsere neusten Blogposts

Rechtsanwalt und Klientin sitzen an einem Tisch
Maria Achternbosch

Rechtliche Vorgaben im Home Office mit TIGGES

Gibt es einen Anspruch auf Home Office? Wie sieht der Versicherungsschutz im Home Office aus? Kann ich meinen Mitarbeiter*innen die Heimarbeit wieder verbieten? Welche rechtlichen Vorgaben gibt es?  Dies sind Fragen,

Weiterlesen »
Hände der Workshopteilnehmer auf dem Tisch. Zettel lesen Teamarbeit, Motivation, ...
Helena Horn

Was ist Systemisches Denken?

Der systemische Ansatz in der Beratung erfreut sich im Unternehmenskontext immer größerer Beliebtheit. Von der ursprünglich psychotherapeutischen Methode lassen sich viele Herangehensweisen und Überlegungen auch auf

Weiterlesen »

Beiträge filtern...

...und weiterlesen.

Zufällige Artikel