Meine Zeit als Schülerpraktikantin bei Synnous

Als ich vor einigen Monaten auf der Suche nach einem Schülerpraktikum war, fühlte ich mich nach längerem Suchen bereits ein wenig entmutigt. Doch als ich auf Synnous stieß, ahnte ich schon, dass das junge und dynamische Unternehmen sich vermutlich perfekt für eine Praktikumsstelle eignen würde. Doch niemals hätte ich wissen können, wie gut es mir hier gefallen würde!

Als ich mich dann am ersten Tag meines Schülerpraktikums bei Synnous bei Microsoft Teams anmeldete, war ich unsicher, was mich in den kommenden zwei Wochen erwarten würde. Hatte ich, so wie vermutlich viele Schülerpraktikanten, zu Beginn noch Sorgen, dass ich mit den Aufgaben nicht zurechtkommen oder lediglich einfache Aufgaben wie „Kaffee kochen“ übernehmen müsste, so waren diese spätestens am Ende des ersten Tages völlig verflogen! Ich wurde im Laufe meines ersten Tages in sämtlichen Videokonferenzen dem gesamten Team von Synnous vorgestellt und wurde sofort willkommen geheißen!

Auch über ein Schülerpraktikum, das teilweise im Homeoffice stattfand, war ich mir unsicher. „Kann man denn wirklich den Arbeitsalltag im Büro zuhause erfahren?“, fragte ich mich. Das Ganze hat jedoch super geklappt. Durch Absprachen und Austausch über tägliche Videokonferenzen, sowie dadurch, dass mir das gesamte Team immer bei Fragen zu Verfügung stand, fühlte ich mich nie allein gelassen. Auch der morgendliche „Daily Check-In“ zu schwierigeren Corona-Zeiten zeigte, wie wichtig Zusammenarbeit und ein positives Arbeitsklima bei Synnous sind! Umso schöner fand ich es jedoch deshalb, auch einige Male ins Büro im Startplatz kommen zu können, um den realen Austausch zu genießen.

Synnous Praktikantin Nina Birk (unten links) im Daily Check-In

Nicht nur das ganze Team bei Synnous, sondern auch das Aufgabenfeld und die Arbeit hier haben mein Praktikum zu einem wirklich bereichernden und schönen Erlebnis gemacht. Ich konnte unterschiedliche Aufgaben erledigen und habe einiges gelernt. Ich durfte mich an der Gestaltung der Website ausprobieren, in das Recruiting bei Synnous und die Gestaltung des neuen Newsletters reinschauen und sogar bei einem Bewerbungsgespräch dabei sein. Am meisten gefallen hat mir jedoch, dass ich an einer Marketingpräsentation und sogar an den Social Media Beiträgen von Synnous mitarbeiten durfte, da ich hier auch Kreativität und Gestaltung mit einbringen konnte. Zudem stand mir das gesamte Team bei Fragen immer zur Seite und gab mir tatsächlich das Gefühl, auch ein willkommener Teil von Synnous zu sein. (Langeweile hatte ich hier nie und auch Kaffee kochen musste ich kein einziges Mal!)

Auf vielen Seiten der Synnous Website kann man ein Template finden, das ich gestaltet habe.

Ich habe wirklich viel gelernt und erfahren: unter anderem den Umgang mit vielen nützlichen Programmen und Tools und den Ablauf von Recruiting, Marketing, HR und Arbeiten in der neuen, digitalen Arbeitswelt. Für diese lehrreiche Erfahrung kann ich Synnous nur danken!

Die beiden Wochen hier vergingen wie im Flug! Kaum hatte ich angefangen, war es leider auch schon wieder vorbei. Ich kann nur sagen, dass ich mich sehr glücklich schätze, so ein offenes Unternehmen wie Synnous, mit so einem freundlichen, humorvollem Team und angenehmen, unterstützenden Arbeitsklima gefunden zu haben und würde das Praktikum am liebsten noch einmal machen. Vielen Dank Synnous, ein besseres Praktikum hätte ich mir kaum vorstellen können!

 

BLEIBE AUF DEM LAUFENDEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER

DIE NEUSTEN BLOGPOSTS

1 Kommentar zu „Meine Zeit als Schülerpraktikantin bei Synnous“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere neusten Blogposts

Helena Horn

VdU-Event – Digitale Transformation & Förderprogramme für KMU 

Passend zum Thema „Digitale Transformation & Förderprogramme für KMU“ fand unser letztes Event des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU) in Form einer Online Videokonferenz statt. Martha Giannakoudi, Vorstandsmitglied des VdU Rheinland und Gründerin der Synnous Consulting GmbH führte uns durch den aufschlussreichen und

Weiterlesen »

Beiträge filtern...

...und weiterlesen.