Der Mittelstand als attraktiver Arbeitgeber

Der Mittelstand als attraktiver Arbeitgeber 

Der Mittelstand ist in Deutschland als attraktiver Arbeitgeber nicht wegzudenken, denn der Großteil der Firmen kann sich dem Mittelstand zuordnen und ist somit Erfolgsfaktor und Treiber der deutschen Wirtschaft. Ist das der einzige Grund warum im Jahre 2020 mehr als 19 Millionen Menschen in Deutschland im Mittelstand arbeiteten und dieser vor allem bei Fachkräften so beliebt ist? Oder bietet der Mittelstand einfach mehr? Dem möchten wir im Folgenden auf den Grund gehen.  

Was wird unter „Mittelstand“ verstanden? 

Der Mittelstand umfasst KMU, welche als Kleinst­unternehmen, kleine Unternehmen und mittlere Unternehmen definiert sind. KMU lassen sich durch quantitative und qualitative Merkmale abgrenzen. Zu den quantitativen Merkmalen zählen Umsatz, die Bilanzsumme und die Anzahl der Mitarbeiter:innen. Laut dem Statistischen Bundesamt muss ein Großunternehmen aus über 249 Beschäftigten bestehen oder über 50 Millionen Euro an Jahresumsatz haben. 

Bei den qualitativen Merkmalen wird die Haftung, Führung und die Einheit von Eigentum in Betracht gezogen. Im Mittelstand halten zwei natürliche Personen oder deren Familienangehörige mindestens 50% der Anteile und gehören dabei der Geschäftsführung an. 

Ist der Mittelstand wirklich ein attraktiver Arbeitgeber?  

Zurück zu der Frage – Warum ist der Mittelstand ein attraktiver Arbeitgeber? Fangen wir damit an, dass bei Unternehmen mit einer geringeren Mitarbeiteranzahl auch eine höhere Flexibilität, geringerer Aufwand für Bürokratie und flachere Hierarchien möglich sein kann. Zudem ist man mehr als nur eine Personalnummer und ist oftmals namentlich bekannt. Im Gegensatz dazu vermutet man bei großen Konzernen, dass jeder Prozess und Aufgabenbereich strikt festgelegt ist. Somit bietet der Mittelstand oft einen großen Gestaltungsfreiraum und auch Themen wie Homeoffice und flexible Arbeitszeiten können hier pragmatisch umgesetzt werden.  

Die meisten KMU punkten mit ihrem Sitz in kleineren Städten und Ortschaften und sind sie vor allem attraktiv für deren Bewohner:innen. Kein Umzug in die Großstadt und vor allem ein kurzer Arbeitsweg haben einen positiven Impact auf die Work-Life-Balance.  

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die kurzen Prozess-und Entscheidungswege in kleineren Unternehmen. So hat das eigene Handeln im Unternehmen eine größere Wirkung und auch mehr Sichtbarkeit. Die Mitarbeiter:innen sehen die Sinnhaftigkeit ihrer Tätigkeit und fühlen sich eher mit dem Produkt und der Dienstleistung des Unternehmens verbunden. Was immer wieder beeindruckt ist, dass die Belegschaft stolz auf das eigene Unternehmen ist.  

Die persönlichen Beziehungen sind auch ein Vorteil, den Mitarbeiter:innen im Mittelstand sehr schätzen. Durch die überschaubare Anzahl der Kolleg:innen entsteht eine Transparenz über die Aufgaben und Persönlichkeit dieser, so dass der Aufbau des Kontaktes zu ihnen leichter erfolgt. Kurz gesagt: Das familiäre Arbeitsklima wird von vielen Mitarbeiter:innen der KMU sehr geschätzt. 

Warum der Mittelstand vielleicht doch nicht so attraktiv ist

Womit schreckt der Mittelstand dennoch potentielle Arbeitnehmer:innen ab? In den Disziplinen Gehalt und Zusatzleistungen können Mittelständler oftmals nicht mit den Großkonzernen mithalten. Auch in den Disziplinen der Karrieremöglichkeiten und beim Jobwechsel sieht es für Mittelständler schwierig aus. Auch bieten sich im Mittelstand kaum Aufstiegs- oder internen Jobwechselmöglichkeiten aufgrund überschaubarer Teams und Abteilungen. Ein sehr wichtiger Punkt ist, dass viele Unternehmen im Mittelstand leider noch nicht digitalisiert genug sind und somit eine geringere Möglichkeit haben ihren Mitarbeiter:innen das geforderte Maß an Flexibilität zu bieten. Doch Flexibilität und Digitalisierung sind ein Muss, um für Mitarbeiter:innen weiterhin attraktiv zu bleiben.

Wir bieten Unternehmen durch Förderprogramme des ESF (Europäischer Sozialfond) finanzierte HR-Beratung, wie beispielsweise das Programm: Unternehmenswert:Menschplus, um Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstüzen.  

Trotz der Nachteile könnte der Mittelstand der ideale Mix sein zwischen einem Startup, welches beispielsweise eine familiäre Atmophäre bietet und einem Konzern, welcher Stabilität mit sich bringt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Mittelstand aus unterschiedlichen Gründen ein attraktiver Arbeitgeber ist. Doch sollte dieser auch mit der Zeit gehen, um seine Spitzenposition weiterhin zu verteidigen. 

Geschrieben von: Veronika Lisov

Jump to...

Unsere neusten Blogposts

Resilienz im Homeoffice
Lena Hegemann

Resilienz – der Schlüssel zum Erfolg

Resilienz – der Schlüssel zum Erfolg. Es bezeichnet die Widerstandsfähigkeit eines Individuums, sich trotz ungünstiger Lebensumstände und kritischer Lebensereignisse erfolgreich zu entwickeln. Und

Weiterlesen »

Bleibe immer auf dem Laufenden!

Melde Dich jetzt zu unserem monatlichen Newsletter an.